Petra  Lagershausen

Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Psychotherapie


Häufigste Fragen und Antworten zur Hypnose


Manchmal kommen wir mit Alltagslogik nicht weiter und sind wie festgefahren. In solchen Situationen können wir von Hypnose enorm profitieren. 

Ich biete Ihnen den unterstützenden und absolut sicheren Rahmen, den es braucht, um Linderung und Lösung für verschiedenste Herausforderungen, Probleme und Beschwerden zu generieren.


Kurz und knapp

In Hypnose entsteht eine angenehme Entspannung, die innere Aufmerksamkeit ist erhöht und gerichtet auf unbewusste Möglicheiten. Wir erschließen gemeinsam das innere Wissen, das wir zur Besserung und Lösung von Problemen, Beschwerden und anderen Herausforderungen einsetzen.


Das werde ich am häufigsten zur Hypnose gefragt...


Was ist Trance?

Immer wieder einmal in Gedanken versunken zu sein, dabei alles andere um sich ganz zu vergessen, wie beim Lesen eines interessanten Buches, beim Anschauen eines berührenden Films oder gedankliches Abschweifen während der Autobahnfahrt sind nur einige Beispiele für unsere täglichen Erlebnisse in Trance. Das „ganz vertieft sein“ haben wir tatsächlich alle schon mehrfach erlebt.


Schlafe ich in Hypnose?

Mit Hypnose lässt sich das „vertieft sein“, eine Trance, ganz bewusst einleiten. Die uns vertraute Trance ist kein Schlaf oder gar Bewusstlosigkeit, sondern eine entspannte Grundhaltung, um an kreativen Lösungen von Problemen oder Beschwerden zu arbeiten. Unser Tages-Bewusstsein wird auf das achtsame Wahrnehmen des inneren Erlebens gelenkt, wobei alle unsere Sinne angesprochen werden.


Kann jeder Mensch hypnotisiert werden?

Im Grunde ist jeder Mensch hypnotisierbar, der es möchte, da die Trance ein natürlicher Zustand ist, den wir oft erleben. Nur stark selbstkontrollierten Menschen fällt es schwer, Hypnose anzunehmen, da ein vertrauensvolles Sich führen lassen ausgesprochen wichtig ist.


Macht mich Hypnose willenlos?

Hypnose macht nicht willenlos. Ein guter Hypnosetherapeut hilft dem Klienten dabei, seine Willenskraft noch weiter zu stärken und innere Kräfte zur Zielerreichung zu mobilisieren.


Kann ich eine Hypnose jederzeit beenden?

Hypnose beinhaltet eine entspannte Grundhaltung. In der Trance zu bleiben ist nur durch die eigene Willensentscheidung möglich. Selbst tiefe Trancezustände können wir jederzeit eigenständig beenden.


Werde ich in Hypnose unfreiwillig ein Geheimnis preisgeben?

Niemand verliert während der Hypnose die Kontrolle, auch nicht darüber, welche Aussagen jemand macht oder nicht macht. Die Entscheidung, was der Klient sagen möchte, bleibt auch in Hypnose ausschließlich beim ihm selbst.


Ich habe alles mitbekommen -  wirkt Hypnose dann überhaupt?

Ein weit verbreiteter Irrtum ist die Annahme, Hypnose ist ein Zustand von Schlaf oder Bewusstlosigkeit und die Erinnerung, was geschieht, ist anschließend ausgelöscht – sonst wäre es ja keine “richtige” Hypnose. Diese Fehlinterpretation kommt meist von Hypnoseshows mit Zirkuscharakter, in denen leicht hypnotisierbare Menschen zu Unterhaltungszwecken manipuliert werden.


Wie unterscheidet sich Hypnosetherapie zur Showhypnose?

In der Hypnosetherapie/Klinischen Hypnose geht es ausschließlich um die verantwortungsvolle Ausübung der therapeutischen Hypnose, in der eine durchgehende Mitarbeit wichtig ist. Auch wenn Sie in Trance aufstehen oder mit mir sprechen, die therapeutische Wirkung besteht ungehindert weiter. Warum das so funktioniert, erfahren Sie in unserer Vorbereitung zur Hypnose.


Kann ich mich nach der Hypnose an alles erinnern?

Eine Trance schaltet das Bewusstsein nicht aus, sondern nimmt das innere Bewusstsein dazu. Es ist gewollt und wichtig, dass sich ein Klient an alles erinnert, was in Hypnose gesagt, gefühlt und erlebt wurde.


Gibt es Nebenwirkungen?

In der Hypnose geht es darum, zusammen mit dem Klienten an seinen Problemen oder Beschwerden zu arbeiten. Studien konnten zeigen, dass es oft zu nachhaltigen Veränderungen kommt, vollkommen ohne negative Nebenwirkungen. Stattdessen gibt es positive Nebeneffekte. Patienten erleben in Trance ein körperliches Wohlbefinden, Stresshormone nehmen ab, Blutdruck, Puls und Atemfrequenz sinken und Schmerzen können nachlassen.


Hypnose – Was bringe ich mit?

Die Grundvoraussetzung zur Hypnosebehandlung ist die Bereitschaft des Klienten, an seinem Ziel mitzuarbeiten, die Geduld dafür aufzubringen und die Motivation zu gewünschten Veränderungen hochzuhalten. Es gibt hier keinen Zauberstab. Hypnose findet immer in Teamarbeit statt. Wichtige Basis ist eine vertrauensvolle Grundhaltung, das Einlassen auf die Hypnose, und sich im Prozess führen zu lassen.


Wie erkenne ich einen guten Hypnosetherapeuten?

Es ist es wichtig, gut informiert zu sein. Einen guten Hypnosetherapeuten erkennen Sie daran, dass keine Behandlung begonnen wird, ohne Sie in einem ausführlichen Gespräch aufgeklärt und vorbereitet zu haben, alle Antworten auf offene Fragen gegeben sind. Auch eine vollständige Anamnese ist erforderlich, da es einige Kontraindikationen gibt.


Kontraindikationen - Wer sollte keine Hypnose in Anspruch nehmen?

Menschen mit psychotischen Störungen, geistigen Einschränkungen, schwersten Depressionen, Epilepsie, Persönlichkeitsstörungen und sehr schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten sich nicht hypnotisieren lassen. Bei Alkohol - oder Drogeneinfluss findet keine Hypnose statt. 


Was tun - Wenn bei mir eine Kontraindikation vorliegt?

Liegt eine Kontraindikation vor, ist die Lösung von Problemen oder Beschwerden dennoch möglich, mittels Visualisierung innerer Bilder, einem absolut ausgereiften und lagerprobten speziellen Verfahren wie MindTV, das - nach langjährigem Erfahrungswissen - äußerst effektiv funktioniert.


Wieviele Sitzungen sind nötig

Bei den allermeisten Anfragen sind zwei Sitzungen ausreichend. Schwerwiegende komplexere Themen brauchen etwas mehr Zeit zum Verarbeiten, mehrere innere Impulse und Anregungen.

Natürlich gehört eine entsprechende Anamnese dazu, um die verantwortungsvolle Ausübung der Visualisierung mit Mindtv oder von Hypnose zu gewährleisten. 

Therapeutische Hypnose ist keine Zauberei und erfordert Mitarbeit. Zum Erlernen von dauerhafter Schmerzkontrolle, von Entspannungstraining oder Selbsthypnose braucht es einige Anwendungen in bestimmten Zeitabständen.


Welche gesetzlichen Regelungen sind zu beachten?

Auch wenn es schon mehr als 200 Studien zur Wirksamkeit von Hypnose gibt, dürfen nach gesetzlichen Regelungen keine Heilungsversprechen oder Garantien bezüglich Erfolg oder Wirksamkeit bei Problemen oder Störungsbildern gegeben werden.



Was ermöglicht Hypnose?


In Hypnose Lösungen für Probleme entdecken
* Belastende emotionale Verknüpfungen transformieren
* Verschiedenste Anliegen und Probleme bessern/lösen
* Neue und nachhaltige Perspektiven generieren


Rückführungen in Hypnose (Regression)
* Klärung und Modifizierung von Verhaltens - und Gedankenmustern
* Positive Neuorientierung im Denken, Fühlen und Handeln
* Bedürfnisse des Inneren Kindes wahrnehmen


Klinische Hypnose
* Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche positiv fördern
* Psychische & Psychosomatische Auswirkungen mildern oder lösen
* Schmerzen bewältigen & kontrollieren
* Tiefenentspannung & Regeneration des Körper - und Nervensystems


Potentiale, Stärken und Fähigkeiten aktivieren, wie z.B.:
* Sich Dinge besser einprägen und Neues lernen
* Mentale Leistung & Resilienz steigern


Progression (Zukunft)
* Konfliktsituationen besser bewältigen (Privat, Beruflich, Schule, Ausbildung)
* Prüfungsangt lindern oder lösen
* Bessere Erfolge im Sport


Trauerverarbeitung in Hypnose
* Wenn es noch Fragen gibt
* Wenn es einen Abschied braucht...




* Zum Kontakt *

Kontaktieren Sie mich gerne unverbindlich.
Das tele­fo­ni­sche Orientierungs-Ge­spräch ist selbst­ver­ständ­lich kosten­frei.

Petra Lagershausen


Was ich oft gefragt werde...


Weitere Infos:

* Start
* Kids & Teens
* Erwachsene
* Entspannen - Meditation - Seelenreisen
* Klinische Hypnose & Rückführungen
* Abnehmen mit Hypnose
* Kontakt / Informationen


 
E-Mail
Anruf